Herzlich willkommen!
Schön, dass Sie reinschauen!

Sicher haben Sie sehr gute Gründe,
dass Sie bei mir
gelandet sind?

Tom Kett

Ich rate mal…..?

  • immer öfter Streit mit Auftraggebern, egal ob privat, öffentlich, gewerblich
  • Sie laufen Ihrem Geld häufig hinterher, überhaupt wird die Zahlungsmoral allgemein schlechter
  • Ihre letzte Schulung zu VOB, BGB und Konsorten ist gefühlt schon (viel zu) lange her
  • Vertragsrecht und ähnliches Zeug ist viel zu kompliziert, da kennt sich ja kein normaler Mensch aus
  • Sie sind allgemein verunsichert, wenn es um Rechtliches geht, Stichwort „Grauzone“ oder „Halbwissen“
  • …..und so weiter…..?

Haben Sie sich bei einer dieser Aussagen gefunden?

Dann kann ich Sie beruhigen! 

So oder so ähnlich klingen immer die ersten Sätze ALLER (Handwerks-) Unternehmer, wenn sie eines meiner Seminare zum Thema Bauvertragsrecht besuchen.

Vertragsgestaltung

Jetzt aber endlich die wirklich gute Nachricht: Sie können ganz leicht Abhilfe schaffen!

Wie soll das gehen?

Da ich selber aus der Baupraxis komme (siehe „Über mich„), kenne ich die Herausforderungen nur zu gut und weiß, dass Handwerker immer zu wenig Zeit haben.

Daher bekommen Sie hier in „kleinen Häppchen“ nach und nach alle wichtigen Themen verständlich (ohne „Juristen-Sprech“) präsentiert, die Sie rund um „Bauvertragsrecht“ wissen müssen und auch sollten.

Ich schicke Ihnen – wenn Sie sich im Newsletter eintragen – in regelmäßigen Abständen eine Erinnerung, sobald wieder ein neuer Blogartikel erscheint. Damit „lernen“ Sie in Ihrem eigenen Tempo – einen Artikel sollten Sie in etwa 10-15 Minuten durch haben.

Natürlich kostenlos!
Sie entscheiden, ob das Thema Sie interessiert und lesen mal rein. Wenn nicht, dann eben nicht. Mit der Zeit bekommen Sie aber allmählich ein Gespür für rechts-sicheres Verhalten auf Ihren Baustellen, der Aufwand bleibt dabei überschaubar.

Welche Themen?

Die Blogartikel decken möglichst die ganze Bandbreite zum Thema Bauvertragsrecht ab. Dabei geht es oft um einfache Grundlagen und rechtliches Grundwissen (zur Auffrischung), aber auch tiefergehende Themen (für „Fortgeschrittene) sind mit dabei und natürlich immer wieder Praxisfälle.

Da gibt es vor allem die 3 Teile der VOB, also A/B/C – der Schwerpunkt wird allerdings auf dem Teil B liegen, weil der meiner Meinung nach am meisten mit dem Baustellen-Alltag zu tun hat.

Natürlich ist das BGB mit dabei, vor allem das neue Bauvertragsrecht, welches seit dem 1. Januar 2018 gültig ist und uns Handwerker am meisten betrifft.

Darüber hinaus hören Sie von mir, sobald eine Änderung bei VOB oder BGB eintritt, über die Sie als Handwerker Bescheid wissen müssen.

Und: von Zeit zu Zeit streue ich immer wieder mal Artikel ein, die mit dem Unternehmertum selbst zu tun haben. Schon immer muss ein gestandener Unternehmer mehr Fähigkeiten,, als „nur“ Fachwissen besitzen. Dazu gehören u.a. Verkaufstalent, sicheres Auftreten, Eigenmotivation und Motivationsfähigkeiten, Personalmanagement, gute Laune, Optimismus, Verhandlungsgeschick, Stress-Resistenz und…und…und….

Sie sehen schon: Themen gibt es genug – dann also viel Spaß beim Lesen!

Ja, ich will mehr Rechts-Sicherheit!

Einfach Knopf drücken und mit meinem Newsletter keine Infos mehr versäumen: klare Ansagen - aktuell - ohne blabla - regelmäßig!

….und ein passendes Geschenk gibt´s natürlich mit dazu!

Warum bei mir?

Eines möchte ich gleich am Anfang klarstellen: ich bin KEIN Anwalt, KEIN Jurist!

Das heißt: alle Infos die Sie hier bekommen sind zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit richtig, aber es handelt sich um KEINE RECHTSBERATUNG! Bitte konsultieren Sie im Zweifelsfall immer einen Fachanwalt für Bau, weil ich KEINE HAFTUNG für meine Aussagen übernehmen kann und werde.

Ich kann und werde auch mit meiner Themenauswahl nicht bis in die letzten juristischen Winkel und Tiefen vordringen, dafür gibt es eben bestens ausgebildete Fachanwälte und wie heißt es so schön: “ auf hoher See und vor Gericht bist Du in Gottes Hand“.

Aber: ich bin durch und durch Praktiker und mir geht es darum, dass Sie die Grundlagen (wieder) beherrschen und vor allem anwenden, denn erfahrungsgemäß hapert es da am meisten! Von meinen (mittlerweile über 1000) Seminarteilnehmern weiß ich, dass bestimmt 90% der auftretenden Fälle Standard sind, also die „Klassiker“, die immer wieder passieren.

Kleine Auswahl gefällig? 

Falscher Ansprechpartner, mündliche Absprachen, Schreiben aus Zeitmangel erst gar nicht rausgeschickt, kein schriftlicher bzw. überhaupt kein Vertrag, Bequemlichkeit, ohne Auftrag ausgeführt, keine oder falsche Abnahme, Nachträge nicht angekündigt, Regiezettel nicht rechtssicher ausgefüllt usw….. 

Mit einem gut gesicherten – und umgesetzten! – Grundwissen könnten Sie aber oft bereits im Vorfeld die gröbsten Schnitzer vermeiden, also präventiv arbeiten! Damit SPAREN Sie Zeit, statt sie zu verschwenden! 

Kleiner Tipp: falls es zum Rechtsstreit kommt, werden Sie gar nicht mehr gefragt, ob Sie gerade Zeit haben, zum Anwalt oder Gerichtstermin zu fahren! 

Investieren Sie also hier immer wieder ein paar Minuten, damit wissen Sie Woche für Woche ein Stückchen mehr und bekommen mit der Zeit ein Gespür dafür, wann Sie rechtlich reagieren, also etwas tun müssen.  

Trotz dieser kleinen Zeit-Investition sparen Sie aber womöglich viele Stunden Ihrer Lebenszeit, weil manche Streitigkeiten nun hoffentlich erst gar nicht mehr stattfinden!

 

Neueste Artikel:

Sicherheit durch Bürgschaft
BGB
Tom

Bauvertrag nach BGB Teil 6: Sicherheitsleistung

Eine Sicherheitsleistung wird mittlerweile in fast jedem Bauvertrag gefordert., aber was sind die Spielregeln? Informieren Sie sich hier über Ihr gutes Recht, denn allzu häufig werden die Bedingungen zu Ihren Ungunsten festgelegt!

Weiterlesen »